Bitte hinten anstellen!

21. April 2008

Letzten Samstag gingen wir nach Tokyo, um dort etwas Billard zu spielen und danach in eine Themen-Bar mit dem Namen „Mysterious“ zu gehen. So kamen wir also gegen 17:00 Uhr bei dem Billardlokal an, mussten jedoch feststellen, dass es komplett für eine private Party gebucht war. Zum Glück wusste jedoch jemand aus unserer Gruppe noch eine andere Spielhalle nur ein paar Straßen weiter. Also haben wir uns auf den Weg gemacht, mussten dort angekommen jedoch erfahren, dass momentan alle der knapp 20 Tische belegt sind und wir etwa 30 Minuten warten müssten. Da keiner Lust hatte zu warten, entschieden wir uns erstmal etwas trinken zu gehen.

Gesagt, getan. So landeten wir dann in einem Pub und bekamen für sieben Personen sogar einen Platz. Was wir allerdings nur den Öffnungszeiten des Pubs zu verdanken haben, denn dieses hatte erst 15 Minuten vorher aufgemacht. Weitere 10 Minuten nachdem wir eingetroffen sind war auch hier alles voll. Als die meisten dann irgendwann Hunger bekamen, entschieden wir uns nicht im Pub selbst zu essen (wobei dort das Essen eigentlich gut schmeckt), sondern nach einem Restaurant zu suchen. Ein großer Fehler Samstags um 18:30 Uhr in Tokyo! Das erste Restaurant, auf das wir uns einigen konnten, war ein Shabu-Shabu Restaurant, wo man für 90 Minuten prinzipiell All-You-Can-Eat bekommt. Wartezeit für einen Tisch: 1 Stunde! Es gab sogar einen extra Warteraum. Ich kam mir vor wie beim Zahnarzt, nur dass man dort meistens schneller drankommt…
Nach ein paar weiteren Fehlschlägen haben wir dann etwas Abseits ein kleines Restaurant gefunden, in dem Platz, das Essen jedoch dementsprechend auch nichts besonderes war.

Mit nun gefüllten Mägen haben wir uns entschieden die Idee, Billard spielen zu gehen, fallenzulassen und sind direkt zur „Mysterious“-Bar gegangen. Trotz knapp 100 Plätzen wurde uns dort eine Wartezeit von 45 Minuten prophezeit. Glücklicherweise konnten wir uns in diesem Fall in eine Liste eintragen und zur genannten Zeit wiederkommen. Dies haben wir für einen Besuch im Gamecenter genutzt. 🙂

Die „Mysterious“-Bar war dann aber sehr cool, die Cocktails (jeder hatte den Namen eines Planeten) waren sehr schön und interessant gemacht und das Ambiente hat auch gestimmt. Nur bei der Musikwahl haben sie sich irgendwie vergriffen :-/ . Aber man kann ja nicht alles haben 😉 . Um einen kleinen Eindruck zu bekommen könnt ihr ja mal die Bildchen auf der Homepage über die Mysterious Bar ansehen.

Zu guter letzt habe ich immerhin auf der Rückfahrt sofort einen Platz im Zug bekommen. 😉
Alles in allem wieder einmal der Beweis, dass man am Wochenende besser reservieren sollte, wenn man etwas sicher machen möchte.

Advertisements